Home Life Meine Suche nach DEM Brautkleid

Meine Suche nach DEM Brautkleid

1. November 2015 0 comment

I'll meet you at the altar. I'll be the one in white!

-Stephenie Meyer, Breaking Dawn

Brautkleid

Ich war nie jemand, der von einer Hochzeit geträumt hat. Jemand, der sich sein Brautkeid seit der Kindheit ausmalte und nur darauf wartete eins endlich kaufen zu dürfen. Ich erinnere mich an eine Freundin, da waren wir vielleicht 10, und sie wünschte sich zu heiraten und eine Familie zu gründen. Ich hielt das immer für Humbug! Dann kam auch meine Zeit.

Ich stand vor einer riesigen Herausforderung! Ich hatte absolut keine Ahnung in welche Richtung es gehen kkönnte. Also habe ich angefangen mich mit Brautkleidern auseinanderzusetzen.

AAAAAHHHHHH!

Das doofe war, dass man bei den Brautkleider-Geschäften Termine immer lange im voraus vereinbaren muss. Einerseits verständlich, andererseits wollte ich jetzt sofort ein Kleid anziehen und schauen was mir steht. Mein erster Brautladen war ein türkisches Geschäft. Ich wusste, dass dort mein Geschmack mit dem ganzen Glitzer etc. getroffen werden könnte. Ein Prizessinen-Kleid war das erste, das ich mir über den Körper streifte. Es fühlte sich merkwürdig an. Es passte nicht. Ich besuchte ein zweites türkisches Geschäft. So viele schöne Kleider!! Und doch hatte ich immer das Gefühl, ich machte mich zum Affen mit der Anprobe. Mein dritter Besuch war in einem Shopping-Center mit einer eigenen Brautmode-Abteilung. Ich stöberte durch die Fläche und war erschrocken darüber wie teuer das ganze ‚Zeug“ war – immer noch ist. Ich ließ es also ruhen. Nicht sehr lange.

November 2016

Was passt denn nun zu mir? Wie finde ich MEIN Brautkleid. DAS Kleid, wo mir wie im Fernsehen vor Freude die Tränen kommen? Ein Kauf im Laden kam irgendwie nicht in Frage. Da stellte ich fest, dass ich zu einer Fee (Schneiderin) gehen muss, die mir das Kleid wie bei Cinderella auf den Leib zaubert…

Gedacht, getan!

Ich habe in Hamburg tatsächlich eine Fee gefunden: Cinderella-Traumkleid. Wie passend! Okay, davor war ich auch in Berlin bei Marry4Love. Nachdem ich alle Kosten überflogen habe, war mir das dann doch zu weit.

Im ersten Step zu meinem Traumkleid musste ich mein Vorhaben erstmal visualisieren um es für gut oder schlecht zu befinden. Mir hat definitiv eine Zeichnung gefehlt! Die super liebe Designerin von Cinderella war – nein IST es mir jedem – geduldig. Sie hat bei meinem ersten Besuch sogar schon eine Skizze angefertigt. Aber irgendwie war das nicht hundert pro das, was ich haben wollte. Also……..habe ich mich hingesetzt und mein Kleid selbst detailliert beschrieben und gezeichnet. Es gab sogar ein Lob von der Designerin dafür! Da konnte ich mir wahrlich auf die Schulter klopfen…

An alle Bräute to be:
Mädels, ein Maßgeschneidertes Kleid ist nicht so teuer wie ihr es annehmt. Die kosten zum Teil genauso viel wie Kleider aus einem Brautmode-Geschäft. Gut, eBay ist da nicht zu schlagen, aber hinter den Verkäufern auf eBay stecken zum größten Teil chinesische Firmen und da ist die Verarbeitung meist nicht so toll. Und so ein Kleid muss man auch zum Schneider bringen, weil es nicht so richtig passt. Aber das muss natürlich jeder für sich wissen….

You may also like

Leave a Comment

Translate »
error: Content is protected !!